1001 VELAcup

Der 1001 VELAcup ist eine im Jahr 2005 ins Leben gerufene Veranstaltung zur Förderung des studentischen Segelsports. Ziel der von den Architekten Massimo Paperini und Paolo Procesi zuerst unter dem Namen „A Thousand and One Sails for University“ durchgeführten Regatta ist nicht nur einen spannenden Wettkampf auf dem Wasser zu bieten, sondern bei den Studierenden die Sinne für eine nachhaltige Fertigung im Bereich des Bootsbaus zu stärken. So ist jedes Team selbst verantwortlich für die innovative Konstruktion und den Bau.

Die Vorschriften der Klasse umschließen die maximal Rumpflänge von 4,60 Meter, die maximale Breite mit 2,10 Meter und die Gesamtsegelfläche von 33qm. Als Besonderheit und vor allem mit dem Hinblick auf eine nachhaltige und ökologische Ausübung des Segelsports müssen die Konstruktionen aus mindestens 70% natürlichen beziehungsweise recycelbaren Materialien gefertigt werden. Der 1001 VELAcup bietet so hervorragende Möglichkeiten, Erfahrungen im Bereich Projektplanung und Teamwork zu sammeln und sich aktiv mit der nachhaltigen Fertigung von Schiffen und anderen Konstruktionen zu beschäftigen.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close